Pro-Team Mohrenwirt

Wordrap mit dem Nachwuchs-Triathlet

Athletenvorstellung Marc Eggeling

2015-01-05-mohrenwirt-triteam-meeting-fuschl-21

Marc Eggeling ist einer von drei Nachwuchs-Triathleten im Pro Team Mohrenwirt. Als Jahrgang 1996 liegt seine gesamte Karriere noch vor ihm. Der Start in den Sport gelang Marc früh mit eindrucksvollen Leistungen, mit denen er sich bei seinen erwachsenen Kollegen Respekt verschaffte. Wie sein Athletenleben neben der Schule aussieht, was ihn am Sport fasziniert und warum er sich dem Pro Team Mohrenwirt anschloss im Wordrap.

 

Triathlon mache ich schon seit…

…ich 15 bin, also seit drei Jahren. An Wettkämpfen nehme ich seit letztem Jahr teil.

 

Mir gefällt der Sport wegen…

…seiner Vielfältigkeit! Beim Triathlon trainiert man alle Körpergruppen. Außerdem mag ich das Gruppentraining und die Herausforderungen der langen Distanzen.

 

Mein größter Erfolg bisher…

Athlet Marc Eggeling
Sieg beim swin&run in Vallendar

war mein erster Platz samt Streckenrekord beim swim&run in Vallendar, Rheinland-Pfalz. Auch zufrieden war ich mit Rang acht beim Mittelmoseltriathlon und damit dem Sieg in meiner Altersklasse sowie Platz zwölf beim Tauristriathlon – ebenfalls mit Altersklassen-Sieg.

 

Ein typischer Tagesablauf…

…beginnt mit der Schule. Dort bin ich ab 8 Uhr und bleibe bis 17 Uhr. Die vielen Pausen in der Zwischenzeit nutze ich um zu trainieren. Meistens hänge ich danach auch noch Einheiten dran. Das ist perfekt um den Kopf frei zu kriegen und ein guter Ausgleich zur Schule.

 

Nach der Schule möchte ich…

… mich auf alle Fälle auf den Sport konzentrieren. Eine Möglichkeit wäre etwa bei der Polizei anzufangen, da ich so auch eine gute Ausweichmöglichkeit hätte, falls es als Profi doch nicht klappt. Im Vordergrund steht jetzt aber Mal die Ausbildung mit Abitur und Studium.

 

Meine Vorbilder sind…

Marc Eggeling
Disziplin Laufen

… die Jungs aus dem Team, die ihr soziales Leben mit Job, Freunden und dem Training so gut hinbekommen.

 

Die Saison 2015 wird für mich…

… eine Mischung aus bekannten und neuen Wettkämpfen. Fixpunkt ist auf jeden Fall der Wings for Life World Run mit dem Pro Team Mohrenwirt. Eventuell starte ich gegen Ende der Saison auch schon auf meiner ersten Olympischen Distanz.

 

Meine Ziele für dieses Jahr…

… sind meine Zeiten aus dem letzten Jahr. Diese möchte ich auf jeden Fall toppen und die Altersklassen-Wertungen für mich entscheiden. Alles andere ergibt sich. Vielleicht ist ja auch mal ein Podiumsplatz in der Gesamtwertung möglich.

 

In drei bis fünf Jahren…

… sehe ich mich selbst auf der Olympischen Distanz und der Mitteldistanz.

 

Ich bin beim Pro Team Mohrenwirt, weil…

… die Leute total nett und zuvorkommend sind und familiäre Verhältnisse herrschen. Es geht hier um den Spaß am Sport und den Zusammenhalt in einer Sportart, die eigentlich für Alleingänge bekannt ist.

Auf Facebook kommentieren: