Pro-Team Mohrenwirt

Eine schnell zubereitete Regenerationsmahlzeit

Muscle Milk Protein Quark

Markus Recovery Mahlzeit

Heute stellen wir euch Markus’ lieblings Regenerationsmahlzeit vor. Der Muscle Milk Protein Quark.

“Besonders nach Grundlagenausdauer-Einheiten (GA1) verzichte ich auf viele Kohlenhydrate und konzentriere mich bei der Folgemahlzeit auf Proteine für die schnelle Regeneration,” so Markus Fachbach.

“Dies hat den Vorteil, dass
– der Fettstoffwechsel auch nach dem Training aktiv bleibt
– der Blutzuckerspiegel konstant gehalten wird
– die Bildung von Mitochondrien (Kraftwerke der Zellen) verbessert wird und
– ein langes Sättigungsgefühl und ein geringeres Müdigkeitsloch entsteht.“

 

Und nun Markus Rezept. Man nehme:

250g Quark (20%)
1 EL Muscle Milk Protein Vanille
ca. 50ml Mandelmilch
2 EL Fruchtjoghurt (Beerenmischung)
1/2 TL Zimt
1 TL Kurkuma
Pfeffer
mit Nuss-Mischung nach Belieben verfeinern.
Gerne auch noch einen EL Leinöl verwenden.

Alles zusammen mischen, fertig!

Markus und sein Muscle Milk Protein Quark
Markus und sein Muscle Milk Protein Quark

 

Warum verwendet Markus diese Zutaten?
Kurz und bündig zusammengefasst:

 

Muscle Milk Protein
schnell verfügbares Molkenprotein und langsam verdaubares micellares Casein aus Natriumcaseinat, Milchproteinisolat, Molkenproteinkonzentrat und Molkenpeptiden. Dies sorgt für eine ständige Versorgung mit Aminosäuren, die Bausteine von Protein, das für das Wachstum und den Erhalt von Muskeln essentiell

(Quelle: www.musclemilkprotein.de)

 

Kurkuma
– entzündungshemmende Wirkung
– fördert die Regeneration
– zur besseren Aufnahme im Körper kann es zunächst in Öl aufgelöst werden (1 TL Speiseleinöl mit 1/2 TL Kurkuma mischen)

 

Zimt
– entzündungssenkende Wirkung
– hilft den Blutzuckerspiegel konstant zu halten

 

Pfeffer
– verbessert die Nährstoffaufnahme aus der Nahrung
und kann die Wirkung der Nahrung so um bis zu 1000 Prozent erhöhen

(Quelle: Dr. Feil „ Die F-AS-T Formel: “Was erfolgreiche Sportler anders machen“)

 

Markus Fachbachs Lieblings-Quark

 

 

Auf Facebook kommentieren: