Pro-Team Mohrenwirt

Challenge Roth und SWBB-Triathlon

Spitzenergebnisse für Markus Fachbach und Kathi Wolff, Jens Kaiser musste vom Rad steigen

Challenge Roth, Markus Fachbach

Dieses Wochenende traf sich die europäische Triathlon-Szene bei der Challenge Roth, einem der wichtigsten Langdistanzrennen der Saison. Mit dabei waren auch die beiden Pro-Team-Mohrenwirt-Athleten Markus Fachbach, der einen erfreulichen 6. Platz holte und Jens Kaiser, der das Rennen vorzeitig abbrechen musste. Teamkollegin Kathi Wolff freute sich schon am Samstag über ihren Start-Ziel-Sieg beim SWBB-Triathlon in Bietigheim.

 

Markus auf der Laufstrecke der Challenge Roth
Markus auf der Laufstrecke der Challenge Roth

Markus Fachbach bestätigte bei der heutigen Challenge Roth mit einem 6. Rang seine derzeit gute Form. Der Kadenbacher konnte von Anfang an mit der Spitzengruppe mithalten und führte sogar beim ersten Anstieg hoch zum legendären Solarer Berg das Rennen an. Am Anfang der zweiten Rad-Runde musste er den späteren Sieger Nils Frommhold (GER) ziehen lassen und kam mit der ersten Verfolgergruppe in die zweite Wechselzone. Bis dahin war der Rennverlauf noch völlig offen und Fachbach hatte sehr gute Chancen, sich einen Platz auf dem Podium zu holen. Doch auf der Laufstrecke kam dann für den Pro-Team-Mohrenwirt-Triathleten der Einbruch. „Es war für mich vom ersten Meter bis in das Ziel ein einziger Kampf“, so Fachbach. Nur durch die Unterstützung seiner Teamkollegen des Pro-Team-Mohrenwirt und aufgrund einer sehr starken mentalen Leistung konnte er schlussendlich den 6. Endrang holen. „Ich bin in Summe mit meiner Platzierung zufrieden, das Podium habe ich leider auf der Laufstrecke verpasst“, erklärt Markus Fachbach im Ziel. „Gratulation an meinen Canyon-Teamkollegen Nils Frommhold, der ja auch schon im Hotel Mohrenwirt im schönen Salzkammergut zu Gast war“, so Fachbach weiter.

 
Für Jens Kaiser lief es heute nicht nach Wunsch. Er musste auf der Radstrecke vom Rad absteigen und das Rennen vorzeitig beenden.

 
Bereits vorgestern durfte Kathi Wolff einen fulminanten Start-Ziel-Sieg beim SWBB-Triathlon in Bietigheim feiern. Sie dominierte von Anfang an das Rennen und freut sich über den tollen Erfolg bei dem Sprintdistanz-Triathlon.

Auf Facebook kommentieren: