Pro-Team Mohrenwirt

Kathi Wolff erstmals in Obertrum am Start

Vorbereitungswettkampf für die 70.3 Weltmeisterschaft

Neben der 24-jährigen Deutschen geht das Hobby Team Mohrenwirt am Sonntag mit einer Armada von 11 Sportlern beim Trumer Triathlon im Salzburger Flachgau an den Start. Für Wolff ist es ein letzter Formtest vor der Weltmeisterschaft.
„Für mich ist es das Wichtigste einen guten Wettkampf zu machen und am Ende mit einem guten Gefühl das Rennen zu verlassen“, sagt Kathi Wolff. Immerhin wird es ihr letzter Bewerb über die Mitteldistanz vor der Weltmeisterschaft im August in Zell am See sein. Nur wenige Kilometer von der Heimstätte des Pro-Team-Mohrenwirts in Fuschl entfernt würde Wolff in Obertrum ein Platz auf dem Podium gerade recht kommen. „Leider kennen ich hier die Konkurrenz nicht wirklich, daher traue ich mir über die Platzierung keine Vorhersage zu machen“, gibt sich die Heilbronnerin bescheiden. Bereits am gestrigen Donnerstag nahm sie bei einer Proberunde die Radstrecke in Augenschein und gibt sich gerade von den ersten 14 Kilometern beeindruckt. Wolff: „Die haben es in sich, sind wirklich hart.“

 

Neben der Athletin des Pro-Teams zeigt sich auch das Hobby Team des Mohrenwirts mit einer starken Präsenz. Nicht weniger als 11 Triathleten gehen an diesem Wochenende im Flachgau an den Start, darunter auch Teamchef Jakob Schmidlechner.

Auf Facebook kommentieren: