Pro-Team Mohrenwirt

Rennpremiere in den USA

USA is calling

Am kommenden Sonntag, den 25. Oktober, starten Michaela und Daniel Herlbauer in Miami beim Ironman 70.3 und feiern ihre Triathlonpremiere im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Drei Wochen später schließen die Beiden ihre Rennsaison mit dem Ironman in Arizona ab.
Am gestrigen Mittwoch erfolgte die Anreise von München aus nach Miami. „Erstmals hoffen wir, dass unser Material rechtzeitig und unbeschädigt ankommt“, sagt Michaela Herlbauer. „Und dann freuen wir uns schon sehr auf unser erstes Rennen in Amerika“, fügt Ehemann Daniel hinzu. Jetzt gilt es schnell den Jetlag in den Griff zu bekommen und sich an die Hitze zu gewöhnen. Eine Prognose über mögliche Platzierungen wollen die Athleten des Fuschler Pro Teams Mohrenwirt nicht abgeben. Vor allem die, durch die Witterung in der Heimat fehlenden Radkilometer, machen eine Einschätzung in dem stark besetzten Teilnehmerfeld des Ironman 70.3 (1,9km Schwimmen, 90km Rad, 21km Laufen) schwierig. Drei Wochen nach dem Rennen in Miami, wird das Ehepaar noch beim Ironman in Arizona über die Langdistanz an den Start gehen.

Das Rennwochenende in den USA runden Mohrenwirt-Chef Jakob Schmidlechner und der junge Pro Team-Sportler Manuel Hückel aus Mondsee ab. Beide werden bereits am Samstag beim Pumpkinman-Triathlon in der Nähe von Las Vegas über die olympische Distanz an den Start gehen.

Infos zum Rennen:

Ironman 70.3 Miami
Datum: 25. Oktober 2015
Distanz: Mitteldistanz

Auf Facebook kommentieren: