Rennradtour abseits der stark befahrenen Routen

94 Kilometer – 1600 Höhenmeter

Diese Tour führt über das Perfalleck mit einem knackigen Anstieg in die Tiefbrunnau. Auf kaum befahrenen Nebenstraßen geht es an den Hintersee und dann durch die wildromantische Strubklamm nach Ebenau.

Nach ein paar Kilometern auf der Landesstraße geht es gleich wieder über einen kleinen Hügel und abseits des Verkehrs nach Koppl und von dort nach Plainfeld.

In Henndorf geht es dann bei Gut Altentann und Gut Aiderbichl in den Wald und hier ist man wirklich weg vom Schuss und kann die Ruhe genießen.

Es folgt der Anstieg über Sommerholz an den Irrsee welchen man dann am Südufer entlang fährt.  Der nächste Anstieg geht schon Richtung Thalgau und danach fahren wir über die alte Straße von Thalgau wieder nach Fuschl am See.

Auf dieser Tour sammelt man ganz ordentlich Höhenmeter weil es immer hügelig dahin geht. Es gibt keine wirklich langen Anstieg, aber auch Kleinvieh macht Mist 🙂 Ausserdem ist man fast ausschließlich auf kaum befahrenen Nebenstraßen unterwegs.

LINK zur Tour mit GPS Daten

 

Author: Jakob Schmidlechner

Jakob Schmidlechner ist Hotelier und Inhaber vom Rennrad- & Triathlonhotel Mohrenwirt in Fuschl am See. Der passionierte Hobbyathlet und Ironman Finisher bietet am Fuschlsee ein einzigartiges Trainingsparadies für Rennradfahrer und Triathleten.

Website  | Twitter  | Facebook  | 

Beitrag auf Facebook kommentieren

Kommentar hinterlassen