Keramikstadt Gmunden: Kultur am Traunsee

Gmunden am Traunsee

Die Keramikstadt Gmunden liegt am Nordufer des Traunsees ca. 50 Autominuten vom Hotel Mohrenwirt am Fuschlsee entfernt. Die Kulturstadt im Salzkammergut ist weltbekannt für ihr Keramik – das weiß-grün geflammte “Gmundner Keramik”. In der Gmundner Keramik Manufaktur kann die Entstehung von den Keramikstücken und die hohe Kunst des Töpferns bewundert werden. Nach einer Werksführung haben Sie und Ihre Familie die Möglichkeit, eines der beliebten Stücke im Shop zu erwerben oder sich auf dem Spielplatz zu vergnügen.
Die wunderschöne Traunseeregion kann auch vom Wasser aus besichtigt werden. Die Traunseeschifffahrt sorgt mit ihren 5 Schiffen, darunter der Raddampfer namens Gisela, für eine schöne Schifffahrt von Gmunden über Altmünster und Traunkirchen bis Ebensee.

Sehenswürdigkeiten in Gmunden

Seeschloss Ort

Seeschloss Ort

Die folgenden Sehenswürdigkeiten sollten bei einem Kulturbesuch von Gmunden unbedingt besichtigt werden:

  • Seeschloss Ort
  • Villa Toscana
  • Gmundner Ortszentrum
  • Klo & So Sanitärsmuseum
  • Gmundner Straßenbahn
  • Brahmsmuseum

Das Seeschloss Ort wurde durch die erfolgreiche deutsch-österreichische Fernsehserie “Schlosshotel Orth” berühmt. Die Hauptdarsteller Albert Fortell, Klaus Wildbolz und viele andere bekannte Schauspieler machten das Seeschloss Ort zu einem beliebten Ausflugsziel für Urlauber im Salzkammergut. Das Schloss wurde im 10. Jahrhundert erbaut und ist somit eines der ältesten Gebäude des Salzkammergutes.
Maria Antonietta von Neapel-Sizilien, Großherzogin der Toskana, ließ die Villa Toscana zwischen 1870 und 1877 errichten. Ein 88.000 m2 großer Park umgibt das Gebäude, das heute Teil des Kongresshauses in Gmunden ist.
Das Ortszentrum von Gmunden besteht unter anderem aus sehr alten Häusern, wie das Gmundner Rathaus, und den Stadtbrunnen. Eine der ersten Apotheken des Salzkammergutes kann ebenso im Zentrum besichtigt werden.

Raddampfer am Traunsee

Raddampfer am Traunsee

Das hat Gmunden außerdem zu bieten

Eine Ausstellung von rund 300 Toiletten, Waschbecken und Badewannen können im Klo & So Sanitärsmuseum bestaunt werden. Das Museum für historische Sanitärobjekte befindet sich im traditionsreichen Pepöckhaus im Ortszentrum von Gmunden und ist seit 1998 für die Außenwelt zugänglich. Ein Hightlight des Museums ist das Bidet von Kaiserin Elisabeth.
Die steilste Straßenbahn Österreichs in Gmunden verbindet das Stadtzentrum mit dem Hauptbahnhof. Das Wahrzeichen Gmundens ist eine meterspurige Bahn, die bereits seit 1894 in Betrieb ist und als kürzeste Straßenbahn weltweit gilt.
Der Komponist Johannes Brahms verbrachte viele Sommermonate in Gmunden. Deshalb wurde nach seinem Tod dort das erste Brahmsmuseum der Welt gegründet. Es befindet sich im Kammerhof direkt neben dem Stadtmuseum und führt Erinnerungsstücke an Johannes Brahms wie seine Möbel, Briefe, Noten, Bücher und vieles mehr.

Sie möchten Ihren Urlaub im Salzkammergut mit einem Besuch der Keramikstadt Gmunden verbinden? Dann sind Sie im Hotel Mohrenwirt genau richtig! Das Team sendet Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

Fotonachweis: Ferienregion Traunsee

Beitrag auf Facebook kommentieren

Kommentare sind geschlossen.