Mondsee 5 Seen Radmarathon

zieleinlauf2010start2010

Es war ein Super Sommertag, der gestrige 27. Juni, und ich habe den Vormittag am Rennrad verbracht.

Gemeinsam mit fast 2000 weiteren Rennradfahrern hab ich mich auf die Strecke des Mondsee 5 Seen Radmarathons begeben.
Meine Strecke war die 137km Schleife welche von Mondsee über St. Gilgen, Bad Ischl, Altmünster am Traunsee, über die Großalm nach Steinbach am Attersee,
Seewalchen, Nußdorf und über Loibichl wieder nach Mondsee führte.

Das ist eine unglaublich schöne Strecke und bietet alles was das Radlerherz begehrt: Anstiege und Abfahrten, flach am See entlang und so richtig Tempo bolzen in der Gruppe.

Alleine schon die Atmosphäre im Startgelände bevor es losgeht ist genial. Man spürt die Energie und auch ein klein bißchen Aufregung bei allen Fahrern, egal ob Sie sich (so wie ich) einen schönen Tag machen wollen oder um Platzierungen fahren.

Los ging es für uns um 7.30 Uhr, da war es noch angenehm frisch und die Morgenstimmung am Mondsee sehr stimmungsvoll. Kurz vor 11.00 Uhr waren wir dann am letzten Anstieg, von Nußdorf nach Oberaschau, und da hat die Sonne schon richtig hingeknallt. Das ist heuer richtig ungewohnt!

Im Ziel angekommen fühlt man sich dann einfach richtig gut und ist stolz darauf was man geschafft hat. In den anschließenden “Nachbesprechungen” mit den Sportskollegen wird dann noch einmal jeder Kilometer einzeln besprochen und jeder hat eine andere Heldentat zu berichten! Nicht Radfahrer, die zufällig anwesend sind, müssen sich denken: die haben ja alle einen Knall! Aber mit dem müssen wir leben…..

Alos kurz gesagt, es war ein genialer Tag und Gratulation an die Veranstalter des Mondsee 5 Seen Radmarathons. Ich bin nächstes Jahr sicher wieder dabei, vielleicht sogar auf der 200km Strecke!

Aber jetzt bereite ich mich mal auf das nächste Radrennen in unserer Gegend vor: Der Eddy Merckx Classic am 5. September ! Ebenfalls ein sehr gut organisierter und wunderschöner Radmarathon. Dieser steht heuer ganz im Zeichen des 65. Geburtstages der Rennradlegende welchen er am 17. Juni gefeiert hat. Er selbst wird wie jedes Jahr anwesend sein und auch mitfahren.

1_picture2

Mit sportlichen Grüssen vom Fuschlsee
Jakob Schmidlechner – Mohrenwirt

Beitrag auf Facebook kommentieren

Kommentar hinterlassen

Sie müssen angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.